Zustieg & Aktivitäten im Winter

Winterzauber pur

Die Wattener-Lizum verwandelt sich im Winter in ein Eldorado für Wintersportler:innen. Perfekt geneigte Hänge, die beim Aufstieg – und noch mehr bei der Abfahrt – für Freude und Glücksmomente sorgen.

Hier warten eine Vielzahl toller Skitouren und Möglichkeiten für Schneeschuhwanderungen auf euch, darunter auch echte Klassiker, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind.

Die grandiose Naturlandschaft garantiert außerdem ein unvergleichliches Skitourenerlebnis in allen Schwierigkeitsgraden – von einfach und gemütlich bis hin zu anspruchsvoll – mit steilen Berghängen.

Die Skitouren eignen sich besonders gut für Aus- und Fortbildungen und Trainings mit Anfänger:innen.

In der direkten Umgebung befindet sich eine Übungsmöglichkeit mit Lawinenverschüttetensuchgeräten (LVS-Geräten).

Tourenziele – Lizumer Hütte

  • Geier (2.826m)
  • Torspitze (2.633m)
  • Eiskarspitze (2.611m)
  • Hippoldspitze (2.643m)
  • Grafennspitze – auch Krovenzspitze (2.609m)
  • Hirzer (2.725m)
  • Mölser Sonnenspitze (2.496m)
  • Skispitzl (2.450m)
  • Lizumer Sonnenspitze (2.831m)
  • Torrseen über Torjoch (2.392m)
  • Geier Reibn (2.854m): Klammjoch – Knappenkuchl – Geier – Lizumer Hütte
  • Mölsberg Reibn (2.487m): Mölser Sonnenspitze – Mölstal – Walchen

Täglich aktualisierte Prognosen und Lawinenberichte für den jeweils folgenden Tag.

Ski-Touren

mit Tourbeschreibung

Unser klassischer Zustieg vom Parkplatz „Walchen“ über die Skiroute zur Lizumer Hütte.

Gesamt 2 – 2.30 Std.

Die Eiskarspitze ist ein eher selten bestiegener Gipfel im Skitourenareal der Wattener Lizum.

Vom Parkplatz Walchen über die Stieralm, Innerlannalm und die Zirmachalm zum weiten Kar „In der Lacken“. Oberhalb der Lacken wird es steil, den Gipfel erreicht man am Blockgrat.

Die Mölser Sonnenspitze ist ein formschöner Skigipfel im Einzugsbereich der Wattener Lizum, der eine Umrundung des Mölser Berges erlaubt.

Will man sich den steilen Gratanstieg zum Gipfel ersparen, bietet sich die nördlich davon gelegene Kuppe des Skispitzls als einfacheres Gipfelziel an. Auch die Klammspitzen in unmittelbarer Nähe lassen sich im Winter gut besteigen.

Ski-Touren-Routen

ohne Tourbeschreibung / nur Track

Von der Lizumer Hütte zur aussichtsreichen Lizumer Sonnenspitze

Tour wird asap beschrieben

Schneeschuh-Touren

Schneeschuhtour vom „Öffentlichen Parkplatz Walchen“ über Winteranstieg (Schiroute) zur Lizumer Hütte in den „Weißen Tuxern“.

Klassische Hüttenzustiegstour, die ohne nennenswerte technische Herausforderung auch von Anfänger:innen bewältigt werden kann.

LVS-Übungsfeld

Die Lizumer-Hütte verfügt seit 2010 über ein eigenes LVS Suchfeld – ein perfektes Übungsfeld für Lawinen- und Tourenkurse.

Auskunft erhalten Sie direkt bei den Hüttenwirten

Wintersportler:innen und weitere Interessierte können unter recht realistischen Bedingungen die richtige Anwendung des Lawinen-Verschütteten-Suchgerätes (LVS) üben.

Im Trainingsgelände bei der Lizumer-Hütte befinden sich mehrere im Schnee vergrabene LVS-Sender. Von einer Steuerzentrale aus können die LVS-Sender mittels Funk-Befehl aktiviert werden. Wie bei einem Lawinenunfall kennen die Trainierenden die Platzierung der Sender nicht. Die Elektronik ermöglicht zudem die Aktivierung von einem oder mehreren LVS-Sendern nach dem Zufallsprinzip.

Anders als in der Realität werden die LVS-Sender nach der genauen Ortung nicht ausgegraben. Die endgültige Lokalisierung erfolgt mit der Lawinensonde. An den Sendern sind Kunststoffbehälter mit definierten Tastflächen sowie ein System zur automatischen Trefferrückmeldung vorhanden.

Appell an die Eigenverantwortung

Eindringlich weist der Alpenverein auf die dramatische Verdichtung von Lawinenunfällen hin. Deren Tragik – so die Alpenvereinsexpert:innen – wird noch gesteigert durch die Tatsache, dass in vielen Fällen die Betroffenen keine entsprechende Ausrüstung (LVS-Geräte, Lawinenschaufel und -sonde) mitgeführt haben und das Wissen im Umgang mit der Thematik „Lawine“ fehlt bzw. unterschätzt wird. Die Chancen auf Rettung wird damit dramatisch verschlechtert.

„Unsere Angebote lauten Information, Schulung und Kurse“, betont Michael Larcher, Berg- und Schiführer, Gerichtssachverständiger und Leiter der Bergsportabteilung im Alpenverein Österreich

Bitte beachten Sie! Wir übernehmen keinerlei Haftung oder Verantwortung für Schäden oder Unfälle. Die Tourenvorschläge/-beschreibungen sind mögliche Routen und ersetzen nicht ein gründliches Studium der Karten bzw. Fachliteratur sowie der Sperrgebiete/-zeiten des Militärs und der aktuellen Lawinensituation. Wir erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner